Samstag, 10. Juni 2017

Ausflug ins Teufelsmoor

Hallo meine Lieben!

Vor kurzem waren wir im Bremer Umland unterwegs. Nachdem wir ein sehr üppiges
und auch spätes Mittagessen hatten, mussten wir uns DRINGEND bewegen. ;o) Also sind
wir ein wenig in Worpswede herumspaziert. Wer Worpswede nicht kennt: das ist ein
 Dorf mitten im Teufelsmoor nordöstlich von Bremen gelegen. Bekannt wurde
Worpswede durch seine einst gegründete Künstlerkolonie. Noch heute findet
man dort zahlreiche Galerien, Kultureinrichtungen und Künstlerwerkstätten
wie Töpfereien, Goldschmiede etc. Der Ort liegt mitten im Grünen und man
kann dort wunderbar spazieren gehen - immer gibt es etwas zu sehen und
entdecken. Hier ein paar Schnappschüsse von unserer kleinen Runde:

Hotel Worpsweder Tor

 Das blaue Haus - eine gemütliche kleine Teestube.

Mein Lieblingsbild von diesem Spaziergang...
 


Überall lugen Reetgedeckte Häuser aus dem üppigen Grün hervor.
 

Die Käseglocke auf dem Weyerberg.


 Der Barkenhoff

 Ursprünglich ein Bauernhof, später im Jugendstil umgebaut und Mittelpunkt der
Worpsweder Künstlerbewegung, später Kinderheim, dann Gartenbauschule. Dann
verfiel der Hof und wurde Anfang der 80-er Jahre der Gemeinde vermacht. Anfang
der 2000-er Jahre wurde der Hof grundsaniert und wird jetzt als Museum genutzt.


 Barkenhoff - Blick über den Garten

Barkenhoff

Barkenhoff




Diese schmucke Villa dient heute als Senioren- und Pflegeheim.

Das war es auch schon von unserem Kurz-Ausflug ins Moor.

Bis bald!

Judith

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen