Freitag, 19. Mai 2017

Blume muss sein

Hallo meine Lieben!

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber bei uns stehen immer ein paar Blumen
herum. So haben wir, besser gesagt eher ich ;o), einen Strauß Gerbera mitgebracht.
Die hab ich in kleine Flaschenvasen verteilt und erst einmal auf unser Tablett
auf dem Esstisch gestellt.




Die Vasen haben kleine Anhänger bekommen. Diese Buchstabenperlen hatte ich vor einiger
Zeit mal ganz günstig bekommen und erst einmal wieder "verkramt". Sie sind mir jetzt
wieder in die Hände gekommen, so als wollten sie sagen: "Komm, jetzt ist es Zeit,
uns zu 'verbasteln'!". Also hab ich ein paar Worte auf Nylonschnur zusammen-
gefädelt und um das Glas drumherumgebunden.


Zu guter Letzt sind die Vasen aber dann doch zum Küchenfenster gewandert. *g*
 

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!

Bis bald!

Judith


Sonntag, 14. Mai 2017

Weiß, weiß und nochmals weiß

 Hallo meine Lieben!

Endlich geht es mit den Temperaturen bergauf, auch wenn es immer mal noch kleine
Regenschauer gibt. Das hat zur Folge, dass man hier den Blumen und Blüten beim
Wachsen zusehen kann - welch eine Wonne! Bei uns gibt es diese schönen grünen
Büsche, die hier hunderte Meter lang die Staßen und Fußwege säumen. Und die
stehen jetzt in voller Blüte. Millionen kleine zarte weiße Blüten,
wohin das Auge blickt. Ich weiß leider nicht, wie die Sträucher heißen,
aber ich freue mich Jahr um Jahr, wenn die Blüte beginnt.




  
 Natürlich habe ich ausprobiert, ob sich die kleinen Zweiglein, schwer mit Blüten beladen,
in der Vase halten. Und was soll ich sagen? Ja, ein paar Tage halten sie durch.
Allerdings ist es besser, die Zweige zu schneiden, wenn die Blüten noch
nicht alle voll aufgeblüht sind, dann halten sie länger. Sind sie so wie auf dem Foto,
dann "schneit" es recht bald... ;o)


Aber jetzt beginnt ja auch die Zeit der Pfingstrosen, und gestern auf dem Markt habe
ich uns ein paar davon gegönnt. Sind sie nicht schön?


Doch zurück zu den zarten weißen Blüten. Ein paar davon habe ich als Kranz um
eine Kerze dekoriert, mit kleinen Schneckenhäusern als Vase -
eine Idee aus diesem (klick) Dekobuch.
Hier wäre unbedingt darauf zu achten, dass die Schneckenhäuser
nicht beschädigt sind, sonst läuft das Wasser heraus... 


Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntag und sage: Bis bald!

Judith

Donnerstag, 27. April 2017

Sarahs neues Handgepäck

Hallo meine Lieben!

Zu allererst möchte ich heute der Birgit (klick) und der Antje (klick) danken - ich freu mich so! :o)

Heute habe ich mal wieder etwas Genähtes für Euch. Meine Nichte hatte mich gebeten,
für ihre jüngste Tochter Sarah eine Windeltasche zu nähen. Windeltasche? Habe ich
noch nie gemacht. Zum Glück hatte sie mir Fotos mitgeschickt, so dass ich wusste,
was sie überhaupt meint. Als Stoffe hatte sie sich Baumwollstoffe in dunkelblau,
türkis und dunkelblau mit weißen Sternen ausgesucht. Ganz schön dunkel
 für ein kleines Mädchen, dachte ich. In Abstimmung mit der Mama der
Kleinen habe ich noch einen helleren Stoff hinzugefügt.


Nach einiger Suche habe ich hier (klick) eine Nähanleitung gefunden, die sehr leicht umzusetzen
war. Sarahs Mama wollte die Tasche zudem eher schlicht als "verrüscht", so dass ich auf
Verzierungen verzichtet habe.



Zum Verschließen habe ich Druckknöpfe angebracht, in diesem Falle gleich zwei Reihen,
damit auch mal eine Windel mehr hineinpasst. ;o)


Die geöffnete Tasche zeigt verschieden große Fächer: zwei große (für die vielen Windeln,
Lätzchen, Tücher etc.), zwei mittelgroße Fächer und vier schmale Fächer für
diverse Tuben und so. Außerdem ist oben ein Stoffstreifen angebracht, an dem
man einen Nuckel (z. B. als Ersatz) befestigen kann.


Ich finde, trotz der Schlichtheit der Tasche darf man ruhig sehen, dass diese für ein
Mädchen ist. Daher darf auch ein klein wenig Rosa dabei sein, und dieser Stoff hier
ist ja nicht sooo verspielt.



Für die Nuckelkette habe ich als Verschluss einen Druckknopf in Herzform verwendet.


Und hier noch einmal die Windeltasche ungefüllt. So flach läßt sie sich auch gut
im Schrank verstauen, wenn man sie mal nicht (mehr) benötigt.

So, das war es auch schon wieder für heute.

Macht Euch eine schöne Zeit! Ich sage: Bis bald!

Judith

Samstag, 15. April 2017

Wir sind bereit

Hallo meine Lieben!

Auch bei uns ist doch noch ein kleines bissel Osterdeko eingezogen - lange Zeit
sah es ja hier nicht danach aus.


Der Osterstrauß steht auch seit gestern *ähäm*.


Das Tablett steht eigentlich das ganze Jahr über auf dem Esstisch und wird immer
wieder neu bestückt. Dieses Mal steht eben die Osterdeko drauf.
Und so schön praktisch: bei Bedarf kann ich es schnell vom Tisch räumen. 





Die Teelichtgläser haben eine österliche Banderole bekommen, ich fand das
Masking Tape mit den kleinen Hasen so niedlich... 



Die Servietten haben die auch eine Banderole bekommen...

 

Ranunkeln zählen zu meinen absoluten Frühlingslieblingen. :o)


Kaum sind die Eier gefärbt, sind auch schon die ersten neugierigen Hasen am Start. *g*


Unser Küchenfenster hat auch ein wenig Osterdeko abbekommen.
Die Stein-Lilie steht übrigens auch das ganze Jahr über dort...



Unser Küchenhase. Auch dieser kleine Kerl steht das ganze Jahr in der Küche,
und mein Mann hat ihn irgendwann mal "Küchenhase" getauft.
Jetzt an Ostern hat er sich mit einer kleinen Schleife geschmückt.

Ich wünch Euch allen frohe Ostern! Macht Euch ein paar schöne Tage!

Bis bald!

Judith

Freitag, 31. März 2017

Auch Puppen müssen schlafen gehen

Hallo meine Lieben!

Ja, auch kleine Puppenmamas brauchen für ihre Puppen und Kuscheltiere ein Bett.
So auch die kleine Lotta. Die hat morgen Geburtstag und bekommt von uns
daher dieses Bettchen. Es ist ein Modell vom Möbel-Schweden, welches mir
so aber nicht wirklich gefallen hat. Vor längerer Zeit habe ich schon einmal
solch ein Bett ein wenig "aufpoliert" (hier zu sehen (klick)).
Und so sieht das jetzige Modell aus:


Da wir noch ein kleines Mädchen, die Johanna, in der Familie haben,
habe ich die Bettchen gleich in doppelter Ausführung gemacht... ;o)




Ist der Stoff mit den kleinen Vögelchen nicht niedlich?


Die Matratze aus Schaumstoff hat einen abnehmbaren Bezug bekommen, der mit zwei
Druckknöpfen versehen wurde. So kann alles auch mal gewaschen werden.


Der kleine Hase hier hat schon einmal probegesessen und hat sich pudelwohl gefühlt. :o)


Ich wünsch Euch ein schönes sonniges Wochenende!

Bis bald!

Judith

Sonntag, 26. März 2017

Frühling pur

Hallo meine Lieben!

Der Frühling ist da! Ist es nicht herrlich, wie die Sonne heute lacht? Wir haben hier
strahlendblauen Himmel und Sonne satt, die Fenster sind weit geöffnet,
 und die Blumen blühen schon fleißig. :o)

Bei uns ist auch so ein kleines bisschen Frühling eingezogen - naja, zumindest
ein Anfang ist gemacht. An den Becherprimeln konnte ich einfach nicht
vorbeigehen, also zogen zwei Exemplare bei uns ein.


Unser kleines Hasenmädchen hat sich auch schon frühlingsfein gemacht... 


Das Tablett ist übrigens ein Bilderrahmen, von dem ich einfach den Aufsteller abmontiert habe.



Das kleine "Glitzerding" hier ist ein ausrangierter Ohrring. Ich habe diese nie
getragen, aber wegwerfen kam natürlich nicht infrage.
Aber so macht er doch noch eine gute Figur. 


Das Herz ist mir auf der Suche nach einer Decke für den Tisch aus dem Schrank
entgegengehüpft; ich wusste schon gar nicht mehr, dass ich es habe. Natürlich
kam es nicht zurück in den dunklen Schrank, hat es doch auch gar nicht verdient!


Eine Freundin hat jetzt bald Geburtstag und hatte mich gebeten, "etwas Kleines für
Naschkram" für den Kaffeetisch für sie anzufertigen. Also hab ich gestern eine kleine
Bastelrunde eingelegt...



Draußen grünt und blüht es auch schon richtig schön. Bevor die Märzenbecher verblüht sind,
hab ich sie schnell noch auf einem Foto festgehalten.


So, wir werden jetzt noch ein wenig die Sonnenstrahlen genießen, und ich hoffe,
Ihr tut das auch! Habt einen schönen Sonntag!

Bis bald!

Judith



Sonntag, 19. März 2017

Kurz vor knapp

Hallo meine Lieben!

Kurz vor knapp, so kann man es ausdrücken, brauchte ich noch ein kleines Geschenk
für eine Näh-Anfängerin. Vor ein paar Tagen hatte die Mama der kleinen Johanna
Geburtstag und auf eigenen Wunsch eine Nähmaschine bekommen. Gestern waren
wir zum Feiern eingeladen, und ich habe mich an einem Nadelkissen für die
Nähmaschine versucht. Auf der Suche nach Ideen dafür bin ich hier (klick) 
fündig geworden. Da ich weiß, dass Johannas Mama nicht so auf rosa und
Rüschen aus ist, habe ich eine sehr schlichte Version gefertigt. Und da ich nicht
wusste, wie ich die Länge der Verschlussbänder festlegen sollte, habe ich
 den Verschluss insofern abgeändert, dass ich ein Gummiband eingezogen
habe - so passt es ganz sicher um jede Maschine. 😊



Als Verschluss habe ich Druckknöpfe verwendet - geht schnell und ist praktisch.


 Da ich noch eine Näh-Anfängerin in der Familie habe, die auch seit ein
paar Tagen ihre erste Nähmaschine besitzt, habe ich gleich ein zweites
Kissen angefertigt - dieses Mal in Gelb und ebenfalls eher schlicht gehalten. 


Übrigens, die kleine Johanna hat gestern festgestellt, dass man das Nadelkissen
auch als Haarband tragen kann. 😊


Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntag! 🌺

Bis Bald!

Judith