Montag, 31. Oktober 2016

Auch Eier mögen es warm

Hallo meine Lieben!

Für diejenigen, die ihr Frühstücksei warm mögen, habe ich heute etwas Niedliches
zum Nachmachen - geht schnell und megaeinfach. ;o)

 Sind die kleinen Eier-Mützchen nicht niedlich?

Alles, was Ihr dafür braucht, ist ein Wollrest und die Pappröhre einer Küchenpapierrolle.
Wie es gemacht wird, erklärt dieses Video (klick) hier sehr schön.

Allerdings sind die im Video gezeigten Mützchen zu klein, um die Eier komplett zu
bedecken. Ich habe also die Papprolle längs auf- und 1,5 cm breite Streifen zugeschnitten.
Dann habe ich den Umfang meiner Eierbecher abgemessen und ebenfalls den
Papprollen-Streifen vermessen. Es fehlten bei meinen Eierbechern so ca. 2 cm
zum Pappstreifen. Also habe ich mir ein passendes Stück von einem Pappstreifen
zurechtgeschnitten und an den Streifen, den ich für meine Eier-Mütze verwenden
wollte, angeklebt und den nun verlängerten Streifen wieder zum Ring geschlossen.
Dann hab ich die Wollfäden, wie im Video gezeigt, auf den Pappring aufgefädelt.
Nehmt hier nicht zu dünne Wolle, sonst dauert es, bis der Pappring komplett mit
Wolle umschlossen ist... ;o)
Was ich auch weggelassen habe, ist, die Wollfäden innen durch den Ring zu
stülpen - sonst passen sie nicht über die Eier. ;o)




Bei der Dekoration der kleinen Mützchen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Z. B. könnte man kleine Blüten oder Knöpfe an den Mützenrand kleben oder
 die Bommel mit einem hübschen Schleifenband umbinden etc.
Tobt Euch aus! :o)


Aber Vorsicht: kleine Warnung aus eigener Erfahrung:
Einmal angefangen, kann's süchtig machen - wie Ihr seht... *g*

Das war es auch schon wieder von mir.

Habt eine schöne Woche!

Bis bald!

Judith

Sonntag, 23. Oktober 2016

Herbst, Kürbis, Halloween

Hallo meine Lieben!

Der Herbst ist definitiv angekommen - draußen ist es nass, grau, ungemütglich.
Aber das kann uns ja nicht die Laune verderben, schließlich hat jede
Jahreszeit ihren Reiz.

Letzten Sonntag war es ein so schön sonniger Tag, den wir natürlich noch
einmal für einen ausgiebigen Spaziergang genutzt haben.
Auch die kleine Lotta hatte dabei ihren Spaß.


Die Sonne hat es wirklich gut mit uns gemeint. :o)

Auf den Wiesen am Waldrand blühte überall noch Kamille.

Lotta hat sich gleich mal mitten ins Blumenfeld gesetzt und übermütig herumgetollt.

"Ich hab mich versteckt!" :o)

Beim Spaziergang hatte ich natürlich mein kleines Körbchen dabei, und während wir
mit Lotta herumgetobt haben, hat meine Schwester ganz eiftig das Körbchen mit Eicheln,
Kastanien und Bucheckern gefüllt.
Und die hab ich heute "verarbeitet".


Unser Esstisch hat eine neue Dekoration bekommen.

Für das Mittagessen ist schon mal eingedeckt.


Neulich fand ich in der Deko-Abteilung im Supermarkt diese kleinen Halloween-Augäpfel.
In die hab ich an einer Seite ein Loch hineingeschnitten. Dann hab ich LED-Teelichter
genommen und die Augen darüber gestülpt.
Licht eingeschalten, und das Flackern der LED-Lampe tut sein Übriges. ;o)


Die kleinen Flaschenvasen habe ich mit dünnem Velour-Geschenkband umwickelt
und umklebt. Das geht schnell und ist immer wieder auswechselbar.



Die Augäpfel machen sich auch richtig prima an einer Lichterkette... ;o)



Also, habt einen schönen Sonntag!

Bis bald!

Judith



Samstag, 15. Oktober 2016

Kürbis und Halloween

Hallo meine Lieben!


 Bald ist wieder die Zeit der kleinen Monster und Geister, besser gesagt: Halloween
steht vor der Türe. Letztes Jahr gab es für Klein-Lotta ein Hexenkostüm für die
Geisterparty - zu sehen hier (klick) und hier (klick). Dieses Jahr bin ich über
diese Zeitschrift "gestolpert" und wußte gleich: das ist sie, die diesjährige
Halloween-Verkleidung für die Lütte.

 
Also Materialien besorgt, Schnittmuster vergrößert und losgenäht. :o)

So sollte das Kleidchen also aussehen:

 
Und hier ist das Ergebnis:



Ich würde sagen: das Kind ist vorbereitet, Halloween kann kommen. :o)

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende und sage: Bis Bald!

Judith