Sonntag, 28. August 2016

We love Scotland!

Hallo meine Lieben!

Heute habe ich mir endlich mal die Zeit genommen, um Euch von unserem Urlaub in Schottland zu berichten. Oder eher gesagt: die Fotos selbst sprechen zu lassen...

Also, in diesem Jahr zog es uns wieder einmal auf "die Insel", dieses Mal jedoch in den Norden, nach Schottland. Stand schließlich schon lange auf unserer Wunschliste.Wir sind von Edinburgh gestartet,
 einmal "drumherum" gefahren und schließlich in Edinburgh wieder angekommen.
Und jetzt kommt sie, die Bilderflut, um Euch einen klitzekleinen Eindruck zu vermitteln.
Atmet noch einmal tief durch, trinkt noch ein Schlückchen - das kann dauern... *g*

Palace of Holyroodhouse / Edinburg
Der Palace of Holyroodhouse ist die offizielle Residenz der Queen in Schottland.
 
Edinburgh Castle / Crown Square
Schlangestehen - alle wollen die Kronjuwelen im Edinburgh Castle der schottischen Könige sehen.
Wir natürlich auch, aber es gibt noch einen anderen Eingang, wo man nicht so lange warten
muss --> den haben wir genutzt (war ein Tipp unseres Tourguides). :o)

Blick über Edinburgh vom Castle aus.

Auf unserer Fahrt nach Glasgow haben wir in Stirling Halt gemacht, um das Stirling Castle zu
besichtigen. Hier fand einst die Krönung von Maria Stuart im Alter von nur neun Monaten
zur Königin von Schottland statt.

Stirling Castle

Stirling Castle

In Glasgow haben wir uns die Kathedrale St. Mungo angesehen, welche im 12. Jh. errichtet wurde.

Glasgow / Cathedral of St Mungo

Unser Weg führte uns vorbei am Loch Lomond weiter hinein in die Trossachs,
eine wildromantische Region der Highlands.

Die Wolken hängen tief in den Highlands...
Nebel in den Bergen.



Am Loch Fyne liegt das kleine Dörfchen Inveraray.

Inveraray / Loch Fyne
Inveraray / Loch Fyne / Hafen
Immer wachsam...

Auf den Wiesen um Inveraray Castle tummeln sich allerlei Schafe und Kühe,
u. a. die berühmten schottischen Highland-Kühe... 


Inveraray Castle / Loch Fyne

Inveraray Castle ist heute noch in Privatbesitz und auch bewohnt, aber man kann es teilweise besichtigen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Abends sind wir in Fort William angekommen, wo wir direkt am Loch Linnhe, eine Meeresbucht,
in diesem schönen Hotel mit Blick auf die Bucht übernachteten.

Fort William / Cruachan Hotel

Auf einem abendlichen Spaziergang durch Fort William haben wir viele schöne Häuser gesehen...





Nach einem kurzen Regenguss...

 


Sonnenuntergang in Fort William

Auf der Fahrt zur Insel Skye haben wir in Glenfinnan am Loch Sheil angehalten.
Ist die Aussicht nicht herrlich? 

Glenfinnan / Loch Sheil

Glenfinnan / Loch Sheil - Blick auf das Glenfinnan Monument

Glenfinnan-Monument

Glenfinnan / Viadukt

Das Glenfinnan-Viadukt dürften die Harry Potter-Fans wohl kennen - hier fuhr der gute Harry immer mit dem Hogwarts-Express drüber ... *g*

Unterwegs sahen wir direkt neben der Straße diese schöne Aussicht - ein Grund,
noch einen kurzen Stopp zu machen, bevor es auf die Fähre nach Skye geht...

Loch Nan Uamh

Loch Nan Uamh
 
Loch Nan Uamh

Loch Nan Uamh

Mit der Fähre ging es hinüber zur Isle of Skye.

Blick zur Insel Skye
 
Was so alles wächst in den Bergen von Skye


Hafen von Portree / Isle of Skye

Hafen von Portree / Isle of Skye

Hafen von Portree / Isle of Skye

Isle of Skye

Zurück zum Festland sind wir über die Skye Bridge bei Kyleakin gefahren. Nicht weit entfernt haben wir eine kurze Pause direkt an Eilean Donan Castle gemacht. Die Burg ist Stammsitz des Clans McRae und diente ebenfalls schon als Filmkulisse, u. a. für "James Bond - Die Welt ist nicht genug" und "Highlander".
Wir hatten Glück und konnten die Aussicht ganz ohne Filmteam genießen... :o)
Eilean Donan Castle

Am Abend sind wir in Aviemore angekommen mitten in den Cairngorms, eine sehr beeindruckende Bergkette in den Highlands. Bei unserem allabendlichen Spaziergang durch die schönen Straßen
haben wir auch hier wieder viele schöne Häuser entdeckt...

Haus/Hotel in Aviemore

Haus in Aviemore

Haus in Aviemore

Haus in Aviemore

Haus in Aviemore

Haus in Aviemore

Am nächsten Tag regnete es in Strömen! Oh je. Bisher war das Wetter ja größtenteils immer schön gewesen, angenehme 18 bis 23°C, auf Skye sogar 26°C. Sonne, Wind, kurzer Regen - alles an einem Tag; das Wetter ist sehr wechselhaft. Aber wir sind natürlich bei strömendem Regen und Gewitter mit dem Boot auf dem Loch Ness herumgefahren... Doch vorher konnten wir noch die Ruinen von Urquhart Castle besichtigen.

Urquhart Castle / Loch Ness

Loch Ness bei strömendem Regen

Loch Ness - der Regen lässt nach.

Loch Ness, 12 Uhr mittags - das Gewitter zieht ab.

Nach der erquicklichen Bootstour auf Loch Ness sind wir irgendwann dann in Inverness,
der Hauptstadt der Highlands, angekommen.

Inverness

Inverness Castle - kein Schloss, sondern Sitz der örtlichen Polizei.

Na, noch wach? :o)

Am nächsten Tag ging es für uns von Aviemore mit einer historischen Dampfeisenbahn bis nach Broomhill.


Broomhill - die Lok koppelt an


Ein Anblick, den man überall in den Highlands sehen kann, hier in Broomhill direkt an der Bahnstecke.

Landschaftspfleger bei der Arbeit.

Typische Ansicht in den Berghängen der Highlands.

Mittagsruhe...

Für einen kleinen Mittagsimbiss haben wir in Carrbridge gehalten, einem kleinen Dörfchen am Fluss Dulnain in den Cairngorms. Im Ort steht die Carrbridge, die dem Örtchen wohl einst seinen Namen gab. Schmal, rund und nicht gerade vertrauenserweckend biegt sie sich über den Fluss. Heute steht sie unter Denkmalschutz und darf nicht mehr betreten werden. Ehrlich gesagt, ich wüßte auch nicht, ob ich dort drüber gegangen wäre...



Haus in Carrbridge

Haus in Carrbridge

Haus in Carrbridge

Nach unserer kleinen Mittagspause haben wir dem Highland Folk Museum in Newtownmore einen Besuch abgestattet. Hier gab es viele interessante Dinge aus der Vergangenheit und Kultur der
schottischen Highlands zu entdecken - Anfassen und Ausprobieren ist hier ausdrücklich erlaubt.
U. a. ist eine Rekonstruktion eines Dorf um 1700 zu besichtigen, die sogenannten Blackhouses.

Highland Folk Museum - Blackhouses

Highland Folk Museum - Blackhouses



Das Highlight an diesem Tag war dann, dass wir die Leault Farm besucht haben. Dort hat uns Mr. Neil Ross mit seinen entzückenden Border Collies gezeigt, wie die Hunde die weitverstreuten Schafe von den Berghängen "einsammeln". Neil hat mittlerweile auf seiner Farm 18 (!) Hunde, die alle emsig bei der Arbeit sind. Nach der Demonstration des "Schafe-Zusammentreibens" durften wir, nachdem Neil gezeigt hat, wie es geht, den Schafen an die Wolle - natürlich nur, wer sich traute. :o) Auch durften die Kinder kleinen Lämmern die Flasche geben, die Hunde streicheln, Fragen stellen. Und dann der Knaller schlechthin: Neil hat ganz stolz den Nachwuchs gezeigt -> 5 kleine Hundewelpen, gerade einmal 12 Tage alt.
Die waren soooo niedlich. *seufz*

Da hat der Hund tatsächlich ein paar Schafe irgendwo da hinten gefunden und treibt sie zu uns. Hui.
 
Neil Ross mit 10 seiner perfekt trainierten Border Collies. Habt Ihr alle gefunden?

"So viel Rennerei macht Durst!"

Neil Ross bringt die Rasselbande zur Ruhe...
 
"Wenn ich groß bin, will ich auch Hütehund werden!" :o)

Da wir schon einmal in Schottland waren, war der Besuch einer Brennerei natürlich Pflicht. :o)
Wir durften in der Speyside-Region die Glenlivet-Brennerei besichtigen.
Und natürlich auch "a wee drum" (ein winziges Schlückchen)  probieren.


Slàinte mhath! / Auf die Gesundheit! :o)



Auf dem Weg zurück nach Edinburgh haben wir kurz eine Mittagspause in dem kleinen Städtchen Pitlochry gemacht. Und es gab einen kleinen kurzen Regenschauer, der zum Glück nicht lange anhielt ...

Pitlochry - High Street

Pitlochry - High Street

Pitlochry - originelles kleines Friseurgeschäft

Haus in Pitlochry

Bei schönstem Sonnenschein haben wir eine Besichtigung von Glamis Castle unternommen.
Hier hat Queen Mum ihre Kindheit verbracht. Und das Schloss ist auf der 10-Pfund-Note
des Schottischen Pfunds (Royal Bank of Scotland) aufgedruckt.
Im Schloss sollen mehrere Geister herumspuken - zum Glück hatten sie wohl einen guten
Tag und haben uns keinen Schrecken eingejagt... :o)

Zufahrt von Glamis Castle

Glamis Castle

Glamis Castle

  
Leider ist jeder Urlaub einmal zu Ende, so auch unserer. :o( 

Über den Wolken in 10.500 m Höhe

Puh, jetzt ist es geschafft - was für ein langer Post...

Ich wünsch Euch eine schöne Zeit!

Bis bald!

 Judith