Samstag, 11. Juni 2016

Selbstgemachte Papier-Rosetten

Hallo meine Lieben!

Für eine anstehende Gartenparty habe ich schon ein wenig vorgearbeitet.
Dafür habe ich mich an Papier-Rosetten aus Geschenktüten versucht.


Verwendet habe ich hierfür kleine Geschenktüten, die ich in der Drogerie gefunden habe.
Sie haben die Maße 13 x 18,5 cm.


Eine Faltanleitung (klick) habe ich bei Youtube gefunden. Da meine Tüten allerdings keine
Falten hatten, diese aber für die Rosetten notwendig sind, musste ich diese dort
noch "hineinbasteln", doch auch dies ist in dem Video gut erklärt. Allerdings habe ich die
Falze alle bei 2 cm gemacht, sowohl die an den Längsseiten als auch die am
Tütenboden - so ging das Falten einfach besser. ;o)
Und so habe ich gefalten und geklebt...
Pro Rosette habe ich 11 einzelne Tütchen aneinandergeklebt.


Da ich die Rosetten nicht nur einmal verwenden wollte, habe ich diese natürlich
nicht komplett zusammengeklebt, sondern zwei Streifen aus stärkerem Papier
mit den Maßen 4 x 20 cm zurechtgeschnitten und angeklebt. Oben bekamen 
die Papierstreifen noch ein Loch für die Aufhängung. Und somit kann ich die
Rosetten jetzt platzsparend "einlagern" und wiederverwenden.



Um die Lücke oben an den weißen Papierstreifen ganz zu schließen,
könnte man noch Klettverschlusspunkte ankleben...


So sehen die Rosetten von der Seite aus.



Das war es auch schon wieder für heute.

Bis bald!

Judith


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen