Samstag, 11. Januar 2014

Neues Jahr - neue Pläne

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr habt die letzten Tage des alten Jahres gut überstanden und einen guten Start ins neue Jahr gehabt!

Mir spuken schon wieder etliche Ideen im Kopf herum, was ich alles so erledigen möchte. Und oft verzettel ich mich, weil ich an mehreren Dingen gleichzeitig arbeite. Ich bin ja jetzt nicht so diejenige, die was von guten Vorsätzen hält, die man sich am Jahresende selbst auferlegt - ich bin der Meinung: willst'e wirklich etwas ändern, tu's gleich und warte nicht bis zum Jahreswechsel... Aber jetzt, wo das neue Jahr ein paar Tage alt ist und ich all meine Pläne so im Kopf sortieren wollte, fiel mir auf: es sind einfach zu viele. Also musste eine To-Do-Liste her. Aber einfach so im PC eine Datei anlegen, ist jetzt auch nicht so mein Ding. Also hab ich mir kurzerhand ein kleines Heftlein im A5-Format selbst gemacht. Und da schreib ich jetzt all meine Pläne rein, was ich so noch abarbeiten möchte. Das Heft ist nicht sooo dick - ich will ja nicht gleich übertreiben... ;o)

Und so sieht er aus, mein neuer "Ideen-Merk-Assistent":


Für den Umschlag habe ich Scrapbook-Papier verwendet und auf A5-Größe zurecht geschnitten. Als Schreibseiten habe ich für dieses Heft karierte Blätter eines Kolleg-Blockes genommen; die haben den Vorteil, dass sie perforiert sind und ich diese auch einzeln heraustrennen kann. Dann habe ich den Papierstapel mit dem zurechtgeschnittenen gemusterten Papier abgedeckt (Vorder- und Rückseite). Das ganze hab ich mit einem Heftgerät zusammengetackert. Anschließend habe ich einen Streifen Scrapbook-Papier in der Höhe des Hefts in einer Breite von 3,5 cm zugeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband um den Buchrücken geklebt (damit die Heftklammern verdeckt sind). Nun, also ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Und weil ich grad so schön beim Heftchen-Basteln war, habe ich auch gleich noch eine "Klein-Mädchen-Variante" erarbeitet:




Hierfür habe ich allerdings schon vorhandene handelsübliche Schul-Schreib- und -Mathe-Hefte (16 Blatt) verwendet. Hier habe ich einfach den Umschlag abgemacht, ansonsten bin ich genauso wie bei meinem To-Do-Heftchen vorgegangen. Anschließend das Löschblatt wieder eingelegt (hatte ich vorher herausgenommen, um es nicht mit anzutackern) und ein Bild auf die Vorderseite geklebt.

So, das war es für heute schon wieder von mir - ich muss jetzt meine Ideen notieren... ;o)

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende und sage:

bis bald!

Judith