Dienstag, 28. Mai 2013

Blumen, soweit das Auge reicht...

Hallo Ihr Lieben,

seit Tagen hab ich mich gefreut auf den letzten Samstag. Warum? Also, ich fahre jeden Tag auf dem Weg ins Büro an einer sooooo tollen Blumenwiese vorbei - Margeriten überall. Und am Samstag wollte ich mir ein paar davon ins Haus holen. Dann am Freitag auf dem Nachhauseweg: oh Schreck, die Wiese frisch gemäht! Ach, da war ich traurig. Mein Glück: hier gibt es rundherum überall solch schöne Wiesen. Mein Mann ist also am Samstag mit mir zu einer anderen Wiese gefahren, der Anblick dort: ein Traum! Ich bin gleich in meine Gummistiefel gehüpft und durch das Gras geflitzt - mit der Kamera "bewaffnet". :o) Leider war das Wetter (und somit auch das Licht) nicht soooo toll - viel Wind und dicke Regenwolken -, aber egal, ich konnte nicht anders...
Also bitte nicht erschrecken - eine Flut an Bildern folgt sogleich... ;o)




Ist das nicht schön? Ach, ich bin ja der totale Wald- und Wiesenblumenfan! Und alle anderen Blümchen mag ich auch!


Eine kleine Hummel hat sich auch von Blüte zu Blüte des Wiesensalbeis genascht - ich hoffe, die Ausbeute war ergiebig... *g*



 

Ach ja, auf einem "Fleckchen Wiese" haben wir dann noch eine Wolke Hahnenfuß entdeckt - den hab ich als Kind schon gerne gepflückt (leider halten die Blümchen nicht so lange in der Vase)...


Ja, ich geb's zu, ein paar Blumen sind mit nach Hause gewandert - und ich freue mich, wie sie hier so schön aussehen...

Nun, das soll für heute reichen.

Bis bald,
Judith

1 Kommentar:

  1. Feldblumen: ein Traum.
    So ein Stückchen naturbelassener Rasen ist einfach himmlisch meiner Meinung nach. Da möchte man sich glatt einfach rein legen :)

    Lg Jule

    AntwortenLöschen